WIR UNTERSTÜTZEN SIE IN FAMILIÄREN ANGELEGENHEITEN

Eine Trennung ist schwierig genug. Aber genau dann werden entscheidende Weichen für Ihren weiteren Lebensweg gestellt. Daher ist es wichtig, einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, um rechtliche Nachteile zu vermeiden. Wir beraten und vertreten Sie bei allen wichtigen Themen im Familienrecht, insbesondere wenn es um Scheidung, Unterhalt, Sorgerecht oder Zugewinnausgleich geht.

Rufen Sie uns einfach mit Ihrem Anliegen an oder hinterlassen Sie uns eine Rückrufnachricht. Sie erhalten von uns eine kostenlose telefonische Erstberatung durch einen Rechtsanwalt. In wenigen Minuten wissen Sie mehr und verpflichten sich zu nichts. Ihre Vorteile:

  • kostenlose telefonische Erstberatung durch einen Anwalt
  • flexible Termine auch außerhalb unserer Sprechzeiten
  • freundliche Beratung ohne Fachchinesisch

Noch vor Mandatsübernahme klären wir Sie über die zu erwartenden Kosten auf. Nutzen Sie einfach hierfür unser Angebot der kostenfreien Kontaktaufnahme. Selbstverständlich informieren wir Sie über die Möglichkeit der staatlichen Beratungs- und Prozesskostenhilfe.

ANFRAGE STELLEN

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag
8.30 – 17.00 Uhr
Freitag
8.30 – 16.00 Uhr

Schneider Rechtsanwälte
Bahnhofstr. 6, 86150 Augsburg
Telefon: 0821 3479896
Telefax: 0821 3479899

oder nach Vereinbarung

ANFAHRT

TELEFON SOFORTBERATUNG

Schildern Sie uns Ihr Problem. Sie verpflichten sich zu nichts. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

FREUNDLICHE EXPERTEN

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Unsere Rechtsanwälte sprechen kein Fachchinesisch.

FLEXIBLE TERMINE

Selbstverständlich ist es möglich, Termine auch außerhalb unserer Sprechzeiten zu vereinbaren.

EINSTWEILIGE ANORDNUNG

Dem Bedürfnis nach schneller Regelung kommt das Verfahren beim Familiengericht durch besondere Beschleunigungsgebote in Kindschaftssachen nach. Zudem besteht insbesondere bei der Geltendmachung von Unterhalt die Möglichkeit, eine einstweilige Anordnung zu erwirken.

KINDESUNTERHALT

Nach einer Trennung entfernt sich der erwerbstätige Elternteil oft auch räumlich von seiner Familie. Der laufende Kindesunterhalt muss dennoch gesichert sein. Als betreuender Elternteil können Sie für Ihre minderjährigen Kinder Zahlungsansprüche gegen den anderen Elternteil gerichtlich geltend machen.

SCHEIDUNG / ZUGEWINN

Wer ohne Abschluss eines Ehevertrags heiratet, lebt im Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Im Scheidungsfall erfolgt dann ein Ausgleich der in der Ehezeit erlangten wirtschaftlichen Vorteile. Der Partner, der sich überwiegend dem Haushalt und der Kindererziehung gewidmet hat, soll dadurch keine finanziellen Nachteile erleiden.

TRENNUNGSUNTERHALT

Mit der Trennung endet die Verpflichtung, zum Familienunterhalt beizutragen. Ist ein Partner ab diesem Zeitpunkt auf Geldleistungen angewiesen, kann er vom Partner Trennungsunterhalt einfordern. Bei der Berechnung der Höhe des Trennungsunterhalts sind eine frühere Erwerbstätigkeit und die Dauer der Ehe sowie die wirtschaftlichen Verhältnisse beider Ehegatten zu berücksichtigen.

SORGERECHT / UMGANGSRECHT

Angemessene Entscheidungen zur Erziehung der gemeinsamen Kinder zu treffen, fällt vielen getrennt lebenden Elternpaaren nicht leicht. Dennoch ist es nötig und möglich, sinnvolle und ausgewogene Regelungen im Hinblick auf den Umgang mit dem gemeinsamen Kind zu treffen.

GEWALTSCHUTZ

Opfer körperlicher oder psychischer Gewalt können mithilfe der Regelungen des Gewaltschutzgesetzes ein gerichtliches Kontakt- und Annäherungsverbot gegen den Peiniger erwirken. Wurde die Tat vom eigenen Partner begangen, so kann innerhalb von drei Monaten die Überlassung der gemeinsamen Wohnung zur alleinigen Nutzung gefordert werden.

WIR BEANTWORTEN GERNE IHRE RECHTLICHE FRAGE ZUM FAMILIENRECHT

Kostenlose Telefon-Erstberatung
oder
Experten fragen
Allgemeine Rechtsberatung

“Ein super Anwalt, das Personal alle nett & freundlich, Beratung auch super ich geh zu keinen anderen mehr in diesem Gebiet. Termine bekommt man auch super schnell.”

D.S. • Bewertung auf facebook.de
Einspruch wegen Leistungsverweigerung Jobcenter

„Gegen das Jobcenter Augsburg Land wegen kompletter Leistungsverweigerung. 2 Tage nach meinem ersten Gespräch ist auch sofort ein Einspruch an das Jobcenter raus. Nach verstreichen der Frist wurde erfolgreich Rechtsschutz beim Sozialgericht beantragt. Jobcenter bezahlt wieder. Diesen Anwalt kann ich nur empfehlen. TOP!“

H.G. • Bewertung auf anwalt.de
Allgemeine Rechtsberatung

“Das ganze Team ist super, nett und freundlich! Kann ich nur empfehlen! Ich bin sehr dankbar und zufrieden, danke für alles Herr Schneider.”

T.K. • Bewertung auf facebook.de
Allgemeine Rechtsberatung

“Ich bedanke mich bei Herrn Schneider für schnelle, fachliche und kompetente, unkomplizierte Hilfe. Ich kann nur jedem empfehlen, wenn er ein Mietproblem hat, ihn mit dem Fall zu beauftragen. Ich kann ihn nur weiterempfehlen. Gerne wieder, falls es irgendwann nochmal ein Problem geben sollte.”

T.K. • Bewertung auf google.de
Allgemeine Rechtsberatung

“Super menschlich, schneller Termin. Abrechnung über Beratungshilfe war kein Problem.”

T.R. • Bewertung auf google.de

KOSTENLOSE TELEFONISCHE FAMILIENRECHT ERSTBERATUNG UNTER 0821-3479896

KOSTENLOSEN RÜCKRUF ANFORDERN. WIR NEHMEN UNS GERNE ZEIT FÜR SIE.

Die Verarbeitung Ihrer Kontaktanfrage erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklärung.